April 16, 2008

das ende des roemischen zeitalters

wir sind am abschliessen des roemischen zeitalters. die buben mochten die vergangenen wochen sehr, vom nachbilden roemischer festungen, ueber die belagerungszuege der roemischen soldaten und dann natuerlich die viadukte, das pantheon, die hadrians mauer in britannia. eine so reiche kultur des zusammengesetzten roemischen reiches, der strassenbau und der dadurch ermoeglichte handel hat uns fasziniert. gestern haben wir nun ueber constantin und seine stadt constantinopel, das byzantinische reich gelesen. die hagia sophia die nach wie vor steht und ein ueberwaeltigendes bauwerk darstellt.
heute sind die germanen, die franken und die anglo-saxen eingedrungen, die hunnen und gothen. oh! diese vandalen, da haben wir nicht wirklich genau hingeschaut, doch wusste ich auch nicht, dass chlodwig die frau von clovis, der koenig in frankreich war um 500 a.d den franken das christentum brachte.
die zeit nach dem fruehstueck entpuppt sich immer wieder zu einer lehrreichen stunde. ich bin so froh ueber diese uns geschenkte lernzeit.

1 comment:

Anonymous said...

See Please Here